Wir über uns

Das Büro IVAS ist ein mittelständisches Fachbüro, das sich seit 1996 erfolgreich mit Fragen der Stadt- und Verkehrsplanung, der Verkehrstechnik und allen Bereichen verkehrlicher Analysen und Prognosen beschäftigt. Ebenso sind wir im Straßen- und Wegebau, der Gestaltung von Straßen insbesondere unter komplexen Problemlagen und der Bauleitung und -überwachung tätig.  

In den vergangenen Jahren konnten wir eine große Konstanz und Verlässlichkeit bei der Bearbeitung stets anspruchsvoller werdender Aufgaben erreichen. Mit Freude, Ideen und Kreativität bei gleichzeitg hoher Kompetenz in fachlichen, rechtlichen, verkehrswissenschaftlichen und planerischen Fragen lösen wir die uns übertragenen Aufgaben zur großen Zufriedenheit unserer verschiedenen Auftraggeber unter teils äußerst engen zeitlichen Rahmenbedingungen.  

Dabei ist es immer unser Anspruch, qualifizierte und umfassende Lösungen zu entwickeln, die langfristigen Ansprüchen genügen und die Belange aller Vekehrsträger oder Verkehrsteilnehmer berücksichtigen. Sich verändernde Rahmenbedingungen der Verkehrsentwicklung, der Demografie und der gestalterischen Ansprüche fließen in unsere Arbeit ein.  

Führungskräfte und Mitarbeiter

Die Mitarbeiter des Ingenieurbüro IVAS sind in den folgenden Abteilungen und Projektgruppen tätig.  

Dabei wird die technische Leitung durch die im Ingenieurbüro IVAS beschäftigten Führungskräfte gewährleistet:  

 

Dipl.-Ing. Dirk Ohm - Inhaber  

 

Dipl.-Ing. Frank Zimmermann - Abteilungsleiter Verkehrsplanung/ Verkehrsforschung  

Dipl.-Ing. Hendrik Arnold - Projektleiter Entwurf Verkehrsanlagen und Verkehrstechnik  

 

Dipl.-Ing. Dirk Ohm - Inhaber

Bei allen Fragen, die die Leistungen des Ingenieurbüros IVAS betreffen, bei Anfragen zu Beratungsleistungen, die sich in den Aufgabenfeldern des Büros bewegen steht Ihnen der Inhaber des Ingenieurbrüos IVAS Herr Dipl.-Ing. Drk Ohm als Inhaber gern zur Verfügung.  

Das Studium Bauingenieurwesen mit Vertiefungsrichtung Straßenbau/ Straßenverkehr an der ehemaligen Hochschule für Verkehrswesen (HfV) Friedrich List Dresden schloss er 1986 erfolgreich als Diplomingenieur ab.  

Im Jahr 1996 gründete er das Ingenieurbrüo IVAS, welches seit dieser Zeit in der Dresdner Neustadt und seit 2009 einen Sitz in München hat.  

Zu den Hauptaktivitäten von Herrn Ohm zählen die Leitung von Forschungsprojekten, Federführung, Projektleitung und maßgebliche Bearbeitung von Verkehrsentwicklungsplänen, Mobilitätskonzepten und Gesamtverkehrskonzepten und Projektleitung und maßgebliche Bearbeitung in der Lärmaktionsplanung sowie Projektleitung in städtebaulichen Gestaltungsplanungen. Über große Erfahrungen verfügt Herr Ohm bei der Moderation von Beteiligungsverfahren, Bürgerforen und Workshops.  

Seine Mitarbeit im Arbeitsausschuss 1.1 „Grundsatzfragen der Verkehrsplanung“ und in den Arbeitskreisen 1.1.9 „Weiterentwicklung der Verkehrsentwicklungsplanung“ und 1.1.12 „Leitfaden für Verkehrsplanungen“ der FGSV zeigt seine umfassenden und geschätzten Erfarungen und Kompetenzen auf dem Gebiet der Verkehrsplanung.  


Dipl.-Ing. Frank Zimmermann - Abteilungsleiter Verkehrsplanung/ Verkehrsforschung

Modellarbeit, Verkehrsforschung und verkehrsplanerische Aufgaben sind die Arbeitsschwerpunkte von Herrn Dipl.-Ing. Frank Zimmermann. Gern berät Sie Herr Zimmermann, wenn Sie Fragen in diesen Bereichen haben oder Beratungsleistungen hierzu wünschen.  

Herr Dipl.-Ing. Frank Zimmermann studierte an der ehemaligen Hochschule für Verkehrswesen (HfV) „Friedrich List“ Dresden und später an der TU Dresden Bauingenieurwesen mit Vertiefungsrichtung Straßenbau/ Straßenverkehr. Das Studium schloss er 1994 erfolgreich als Diplomingenieur ab.  

Herr Zimmermann ist Abteilungsleiter Verkehrsplanung/ Verkehrsforschung im Ingenieurbüro IVAS.  

Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen u. a. Leitung und Bearbeitung von Forschungsprojekten, Leitung und Bearbeitung von verkehrsplanerischen/ verkehrstechnischen Untersuchungen, Leitung und Bearbeitung von Verkehrs- und Mobilitätskonzepten, Entwicklung, Erstellung und Bewertung von Verkehrsmodellen.  

Herr Zimmermann engagiert sich im Arbeitskreis 1.8.3 „Erhebungsmethoden im Wirtschaftsverkehr“ und ist kommissarischer Leiter der Ad-Hoc-Arbeitsgruppe 2.5.02 “Hinweise zur Quantifizierung des Radverkehrs“ der FGSV. Zahlreiche Veröffentlichungen insbesondere auf den Gebieten der Modellarbeit hat er in der jüngeren Vergangenheit publiziert.  


Dipl.-Ing. Hendrik Arnold - Projektleiter Entwurf Verkehrsanlagen und Verkehrstechnik

Die Kompetenzfelder von Herrn Dipl.-Ing. Arnold sind insbesondere Entwurf von Verkehrsanlagen in allen Leistungsphasen, Bauüberwachung und Bauoberleitung sowie Verkehrstechnik und -simulation inkl. LSA-Planungen. Haben Sie Fragen zu diesen Bereichen können Sie sich gern an Herrn Arnold wenden.  

Herr Dipl.-Ing. Arnold absolvierte sein Studium Bauingenieurwesen am Institut für Stadt- und Verkehrsplanung an der Technischen  

Universität Dresden und schloss dieses 1997 erfolgreich als Diplomingenieur ab.  

Herr Arnold ist Projektleiter Entwurf Verkehrsanlagen und Verkehrstechnik im Ingenieurüro IVAS.  

Haupttätigkeitsfelder von Herrn Arnold sind die Projektleitung und maßgebliche Bearbeitung im Straßenentwurf in allen Leistungsphasen (Lph. 1 – 9) einschl. Bauüberwachung/ Bauoberleitung mit besonderem Schwerpunkt städtebaulicher und denkmalschutzrechtlicher Gestaltung in sensiblen Stadtarealen und Altstädten, die Projektleitung und Bearbeitung im Straßenentwurf in allen Leistungsphasen für innerstädtische Hauptverkehrsstraßen, Neubaustrecken auf freier Strecke, Ortsdurchfahrten und komplexer Knotenpunkte aber auch die Planung und Projektierung von Lichtsignalanlagen/-steuerungen sowie der Simulationen des Verkehrsablaufes.  


IVAS in Südafrika

IVAS arbeitet seit vielen Jahren mit dem Partnerbüro ITS Engineers in Pretoria insbesondere in den Bereichen Verkehrsplanung, Straßenbau, Prognostik und Modellierung eng zusammen. Dabei leistete IVAS einen Anteil bei der Entwicklung von Verkehrssystemen in Kapstadt, Pretoria und anderen Gebieten Südafrikas aber auch bei der Vorbereitung der Fußball-WM 2010. Die Zusammenarbeit mit ITS soll auch zukünftig intnesiviert werden.  

So bietet IVAS jungen Studierenden die Möglichkeit ein Praktikum in Südafrika zu absolvieren. Herr Cyriax unterstützt ITS und die dort tätigen deutschen Praktikanten. Er bearbeitet Projekte für Südafrika und reist in regelmäßigen Abständen zu ITS, um die gemeinsame Arbeit zu stärken.  

IVAS kann durch diese Kooperation ebenfalls wichtige verkehrsplanerische Ansätze, Ideen und Erfahrungen in seine eigenen Projekte übernehmen. Besonders im Bereich der Verkehrs- und Steuerungstechnik, der Simulation und der Anwendung von sogenannten Minikreiseln.