Die Kompetenz- und Arbeitsfelder von IVAS

Im Folgenden haben wir die Kompetenz- und Arbeitsfelder von IVAS beschrieben. Über das rechtstehende Menü können zu jedem der Felder nochmals vertiefende inhaltliche Erläuterungen abgerufen werden.  

Stadt- und Verkehrsplanung
  • Integrierte Verkehrsentwicklungsplanung für Städte und Regionen
  • Planungen und Konzepte im ÖPNV
  • Konzepte für den fließenden und ruhenden Kfz-Verkehr
  • Fußgänger- und Radverkehrsplanung
  • Straßenraumgestaltung und Verkehrsberuhigung
  • Verkehrsmodelle, Prognosen und Bewertung
  • Mobilitätanalysen und –konzepte
  • Konzepte für Wirtschafts- und Schwerverkehr
  • Verkehrswirtschaftlicher Untersuchungen
  • Betriebliches Mobilitätsmanagement
  • Grenzüberschreitende Raum- und Verkehrsplanung

Verkehrsanlagen, Medien und Tiefbau
  • Gestaltung öffentlicher Räume
  • Planung von Straßen und Plätzen mit allen Nebenanlagen
  • Komplexe Erschließung von Baugebieten
  • Entwurf von Anlagen des Schienenverkehrs
  • Verknüpfungspunkte des SPNV/ ÖPNV
  • Planung von Entwässerungskanälen
  • Bauoberleitung/ Bauüberwachung

Umwelt und Verkehr
  • Lärmaktionspläne und Lärmminderungskonzepte für Städte und Gemeinden
  • Schallkartierung in Zusammenarbeit mit Schallplanern/ Akustikern
  • Strategische Umweltprüfung (SUP)
  • Kommunale Aktionspläne zur Luftreinhaltung
  • Energie- und Klimaschutzkonzepte, Teil Verkehr
  • Umweltdatenmanagement

Verkehrstechnik und -organisation
  • Verkehrstechnische Studien und Leistungsfähigkeitsberechnungen
  • Planung von Lichtsignalanlagen und Simulationen unter komplexen Randbedingungen
  • Koordinierungsuntersuchungen und ÖPNV-Beschleunigung
  • Leitsysteme und Verkehrssystemmanagement
  • Unfall- und Konfliktanalysen sowie Verkehrssicherheitskonzepte
  • Verkehrsdatenerfassung und –visualisierung

Forschung Mobilität – Umwelt – Verkehr
  • Anforderungen an grenzüberschreitende Verkehrssysteme
  • Herausforderungen durch den demografischen Wandel
  • Stadtumbau und Anpassung verkehrlicher Infrastrukturen
  • Infrastrukturen für den Radverkehr